Analyse, Bewertung und Positionierung

Das Gesundheitswesen steckt in der Krise. Die Politik weiß sich nicht anders zu helfen, als ein Gesetz nach dem anderen „auf den Markt“ zu werfen – mit Regelungen, die eine gute Medizin immer unmöglicher machen und mehr denn je die Interessen von Patienten und Ärzten ignorieren. Und die ärztlichen Standesvertretungen sind zum verlängerten Arm der Ministerien verkommen. Die Politik der Freien Ärzteschaft fokussiert daher auf essenzielle Themen, die die praktisch tätigen Ärzte beschäftigen und die Grundwerte des Arztberufs berühren: Freiberuflichkeit und ärztliche Unabhängigkeit, Schutz der Patientendaten, angemessenes Honorar und die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), Abrechnungstransparenz und Zusammenhalt von Haus- und Fachärzten.


Videosprechstunde

Doktorspiele mit Headset?

Dr. Axel
Dr. Axel Brunngraber

In der Patientenversorgung hält ein neues Format Einzug: die Videosprechstunde. Was steckt dahinter, was nützt es, was haben die Videosprechstunde und Telemedizin für Auswirkungen? Wo soll die Zeit für virtuelle Konsultationen herkommen, wenn die Kapazitäten der realen Sprechstunden bereits völlig ausgeschöpft sind? Dr. Axel Brunngraber, Vizevorsitzender der Freien Ärzteschaft, geht diesen Fragen in seinem Artikel im Niedersächsischen Ärzteblatt nach.

Weiterlesen

Kommentar

Fehler im System

FÄ-Vize Dr. Silke Lüder
FÄ-Vize Dr. Silke Lüder

„Der Chef der Techniker-Krankenkasse, Dr. Jens Baas, hat sich selbst der Anstiftung zur Manipulation von Diagnosen bezichtigt. Er wirft der Ärzteschaft vor, mit den Kassen zu kuscheln, indem sie flächendeckend „Upcoding“ betreibt. Dabei setzen die Krankenkassen Ärzte immer noch mit Regressforderungen und Strukturverträgen unter Druck.“ FÄ-Vizevorsitzende Dr. Silke Lüder kommentiert die aktuelle Diskussion um das Upcoding im Hamburger Ärzteblatt.

Weiterlesen

Interview

FÄ-Chef Dietrich zur GOÄ: „Die Ärztetagsbeschlüsse sind 1:1 umzusetzen“

dietrichhrbw25775_qIm stillen Kämmerlein arbeitet die Bundesärztekammer (BÄK) weiter an einer neuen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die bislang an die Öffentlichkeit gedrungenen Informationen sorgten für unterschiedlichste Meinungen. Der Ärztenachrichtendienst änd sprach über dieses Thema mit einem Kritiker des BÄK-Kurses: dem Vorsitzenden der Freien Ärzteschaft, Wieland Dietrich.

Weiterlesen

Editorial

Medizin und Kontrolle

FÄ-Vize Dr. Silke Lüder
FÄ-Vize Dr. Silke Lüder

Wie viel Selbstbestimmung haben wir heute noch angesichts von „Qualitätsmedizin“, Listenmedizin für chronisch Kranke, Kodierzwang in Klinik und Praxis, Regressdrohungen für veranlasste Leistungen und einem „Korruptionsgesetz“, das viele sozialrechtlich gewünschte Kooperationen unmöglich macht? Das diskutiert FÄ-Vizevorsitzende Dr. Silke Lüder in Ihrem Editorial der aktuellen Ausgabe des Hamburger Ärzteblatts.

(mehr …)

Bilanz nach dem Ärztetag

FÄ-Chef Dietrich: „Schwerer Denkzettel für Montgomery“

FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich
FÄ-Vorsitzender Dietrich

Rückblick, einige Tage nach dem Deutsche Ärztetag: Hat sich die Großveranstaltung in Hamburg gelohnt? Wie lässt sich die GOÄ-Debatte bewerten? Der Vorsitzende der Freien Ärzteschaft (FÄ), Wieland Dietrich, zieht im Gespräch mit dem änd ein erstes Fazit.

 

Weiterlesen

Interview zur aktuellen Lage

„Das ist eine staatliche Gesundheitsversorgung“

FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich (Foto: M. Wigger)
FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich (Foto: M. Wigger)

Einmal im Jahr diskutiert die Freie Ärzteschaft (FÄ) auf dem Kongress Freier Ärzte die Topthemen der Gesundheitspolitik. Der Ärztenachrichtendienst änd sprach mit FÄ-Chef Wieland Dietrich über die geplante neue GOÄ und die von der Politik angekündigten gesetzlichen Eingriffe in die ärztliche Selbstverwaltung. Außerdem erklärt Dietrich, warum er sich vor einer Überwachungsmedizin fürchtet, und was er von KV-Eigeneinrichtungen hält.

Weiterlesen

Beitrag im KVH-Journal

Neue GOÄ: Was kommt auf uns zu?

Silke Lüder_ZuschnittDer Außerordentliche Ärztetag in Berlin hat die Gelegenheit für eine breite, ergebnisoffene Debatte um die GOÄ-Novelle nicht genutzt. Man sollte die weiteren Verhandlungen genau beobachten, schreibt FÄ-Vize Dr. Silke Lüder im KVH-Journal. Nach derzeitigem Stand verändere die neue GOÄ durchgreifend das System.

Weiterlesen

Außerordentlicher Ärztetag zur GOÄ

Legitimiert. Ein Gleichnis

AOÄT_PlenumEigens um das Thema GOÄ zu behandeln, versammelten sich am 23. Januar 2016 in Berlin die Delegierten zu einem außerordentlichen Ärztetag. Eine demokratische Sitzung unter Leitung des Präsidenten der Bundesärztekammer sollte es werden, aber die Demokratie trieb hier seltsame Blüten. FÄ-Vorstand Dr. Christian Scholber beschreibt das sehr treffend in einem Gleichnis.

Weiterlesen

GOÄ-Novelle

FÄ antwortet Bundesärztekammer: Patientenindividuelle Steigerung beibehalten

Für die GOÄ-Novellierung hat die Bundesärztekammer die Berufsverbände und Fachgesellschaften um Hilfe gebeten: Sie sollen hinsichtlich der geplanten Positivliste Erschwernisgründe auflisten, die den Ansatz eines zweifachen Steigerungssatzes rechtfertigen. Ist das überhaupt sachgemäß? Nein, schreibt die Freie Ärzteschaft (FÄ) in ihrer Stellungnahme. Lesen Sie hier die vollständige Antwort an den GOÄ-Verhandler Windhorst.

Weiterlesen

Interview

„Das Vorgehen der Bundesärztekammer hat einen tiefen Keil in die Ärzteschaft getrieben“

Die Diskussion über den außerordentlichen Ärztetag zu GOÄ geht weiter. Der änd sprach mit Wieland Dietrich, dem Vorsitzenden der Freien Ärzteschaft (FÄ), über das Thema.

Weiterlesen

Analyse

Stimmt’s? – Antworten auf entscheidende Fragen zur GOÄ

Foto: fotomek/fotolia.com
Foto: fotomek/fotolia.com

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat ein Frage-und-Antwort-Papier zur Novelle der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) publiziert. Zur Information der weitgehend uninformiert gebliebenen Ärzteschaft legt die Freie Ärzteschaft nun einen alternativen Antwort-Katalog auf 20 Fragen vor, der die wirklich wichtigen und für den freien Arztberuf entscheidenden Fragen wieder ins Zentrum der Debatte rückt.

Weiterlesen

Terminservicestellen

Die “Gröhe-Sprechstunde”

Ob Termin-Servicestelle oder Portalpraxis – die Gesundheitsreformen der Großen Koalition laufen ausnahmslos gegen die Interessen der Vertragsärzte. Was steckt dahinter? FÄ-Vize Dr. Silke Lüder erläutert das ausführlich in einem Artikel im aktuellen KVH-Journal.

Weiterlesen

Sonder-Ärztetag

Resolution zur Kritik am Entwurf der neuen GOÄ

„Die Novellierung der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) wird zur wichtigsten Weichenstellung für alle niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und für die Krankenhausärzte mit Liquidationsrecht im Jahr 2016 – mittelbar aber auch für alle angestellten Ärztinnen und Ärzte“, heißt es in einer Resolution anlässlich des Sonder-Ärztetags zur GOÄ am 23. Januar in Berlin.

Weiterlesen

Bilanz 2015 und Ausblick 2016

Dietrich: „Soll das Ministerium doch den Murks selber machen“

FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich (Foto: M. Wigger)
FÄ-Vorsitzender Wieland Dietrich (Foto: M. Wigger)

Welche Auswirkungen haben die neuen Gesetze? Welchen Stellenwert hat die Freiberuflichkeit noch für die Gesundheitspolitiker? Wie wird die Freie Ärzteschaft weiter mit dem Thema Telematik umgehen? Und was ist beim außerordentlichen Ärztetag zur GOÄ im Januar zu erwarten? Der Ärztenachrichtendienst (änd) sprach mit dem FÄ-Vorsitzenden Wieland Dietrich über die Berufspolitik in diesem Jahr – und die im Jahr 2016 anstehenden Herausforderungen.

Weiterlesen

Beitrag im KVH-Journal

Einträgliche Krankheiten

„Kassen verschicken lange Listen mit Upcoding-Vorschlägen an die Ärzte. Solche Zuschriften sollten wir ignorieren“, schreibt Dr. Silke Lüder im KVH-Journal. Die FÄ-Vizevorsitzende und Hamburger Allgemeinärztin berichtet über fragwürdige Kassenpraktiken, die zu einer höheren Geldzuweisung aus dem Gesundheitsfonds führen sollen.

Weiterlesen

Interview

„Wir verlangen eine demokratische Debatte über die GOÄ“

Die Arbeiten der Bundesärztekammer (BÄK) an der neuen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) sorgen weiter für Diskussionen. Nach heftiger Kritik hat die Kammer inzwischen eilig eine „Informationsveranstaltung“ für Verbände am 24. November in Berlin einberufen. Unterdessen kommt aber auch die Forderung nach einem eigenen Sonder-Ärztetag zur GOÄ auf. Der änd sprach mit Wieland Dietrich, dem Vorsitzenden der Freien Ärzteschaft (FÄ), über das Thema. FÄ-Vize Dr. Silke Lüder ergänzte ein Statement.

Weiterlesen

Gebührenordnung

Neue GOÄ ist ein Angriff auf die Freiberuflichkeit

Foto: fotomek/fotolia.com
Foto: fotomek/fotolia.com

Wie ein Damoklesschwert schwebt eine neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit Mengenbegrenzung, robustem Einfachsatz und Qualitätsvorbehalten über der Ärzteschaft. Damit steht die Freiberuflichkeit einmal mehr zur Disposition. Es ist an der Ärzteschaft, dazu Ja oder Nein zu sagen. Denn sehr wohl wäre eine taugliche Sanierung der derzeit gültigen GOÄ zu leisten.

Weiterlesen

Vertrauensverhältnis

Arzt-Patienten-Beziehung im Schatten der Gesundheitsökonomie

Foto: fotolia.com/ Alexander Raths
Foto: fotolia.com/ Alexander Raths

Die Freie Ärzteschaft steht für ärztliche Heilkunde im Sinne des Einlassens auf die heterogene Lebenswelt von nicht normierbaren Individuen. Diese haben ihren Arzt als Vertrauensperson frei gewählt – das ist primäres Patientenrecht. Dem steht allerdings das Sachleistungssystem mit Trivialisierung und Konsum des ärztlichen Angebots gegenüber.

Weiterlesen

Kostentransparenz

Die Sachleistung hat ausgedient

FÄ-Vize Dr. Axel Brunngraber
FÄ-Vize Dr. Axel Brunngraber

In Deutschland regiert die Sachleistung das Gesundheitssystem. Die Folge ist eine ungezügelte Inanspuchnahme medizinischer Leistungen. Die einzige Lösung dieses Problems jenseits von planwirtschaftlicher Gängelung der Patienten und weiterem Verschleißen ärztlicher Kunst ist die Kostenerstattung. Ein Blick über den Zaun zeigt, dass es bei den Nachbarn funktioniert.

Weiterlesen

Positionspapier

Zukunftsfeste ambulante Medizin mit Kostenerstattung

Mehr Transparenz, weniger Bürokratie, fairer Wettbewerb und stärkere Selbstregulierung – in vielen europäischen Ländern hat sich das Prinzip der Kostenerstattung als funktionsfähig erwiesen. Unser krisengeschütteltes Gesundheitssystem muss die alten Pfade verlassen, um zukunftsfest zu werden. Ein Ausweg: Kostenerstattung.

Weiterlesen