Aufruf

GOÄ-Reform gescheitert – Inflationsausgleich jetzt selbst machen!

Die Bundesärztekammer hat in den Verhandlungen einer neuen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) dem PKV-Verband das Heft in die Hand gegeben und damit die GOÄ-Novellierung an die Wand gefahren. Die Freie Ärzteschaft fordert, dieses Konzept einer „GOÄneu“ samt geplanter Änderung der Bundesärzteordnung nicht weiterzuverfolgen. Die bestehende GOÄ soll umgehend aktualisiert und ein Inflationsausgleich mit deutlicher Punktwerteerhöhung hergestellt werden.

Weiterlesen

Aufklärung

Hunderttausende Patienten protestieren gegen Gesetz – Übergabe der Unterschriften im BMG

Wolfgang Bartels, Dr. Silke Lüder und Wieland Dietrich übergeben die Unterschriften an einen BMG-Mitarbeiter (Foto: Manfred Wigger)
Wolfgang Bartels, Dr. Silke Lüder und Wieland Dietrich übergeben die Unterschriften an einen BMG-Mitarbeiter (Foto: Manfred Wigger)

Seit einigen Wochen läuft die Aufklärungskampagne der Freien Ärzteschaft zum Versorgungsstärkungsgesetz in den Arztpraxen – und das mit großem Erfolg. Am Mittwoch, den 6. Mai 2015, haben Vertreter des Bundes- und der Landesvorstände 250.000 Patientenunterschriften im Bundesgesundheitsministerium abgegeben. Minister Hermann Gröhe sowie seine Staatssekretäre trauten sich jedoch nicht, persönlich die Meinung der Bürger in Empfang zu nehmen. Stattdessen wurde ein Mitarbeiter des Referats „Vergütung ambulanter ärztlicher Leistungen“ vorgeschickt. Wenn man im BMG nun hofft, dass der Fall zu den Akten gelegt werden kann, hat man sich getäuscht. Wir werden weiter unsere Patienten aufklären und den Minister mit der Kritik der Bürger konfrontieren.

Weiterlesen

Hintergrund

Was bringt das „Versorgungsschwächungsgesetz“? – Information für Ärzte und Praxismitarbeiter

Terminservicestellen, mehr ambulante Behandlungen in Krankenhäuser und weniger Arztpraxen – so sieht es das von der Bundesregierung genannte GKV-Versorgungsstärkungsgesetz vor. „Gelingt dem Gesetzgeber die Einführung dieser Triade, ist ein ordnungspolitischer Meilenstein hin zur Staatsmedizin gelegt“ , sagt Dr. Thomas Drabinski, Leiter des Instituts für Mikrodatenanalyse (IfMDA) in Kiel. Die Freie Ärzteschaft erwartet dadurch eine Versorgungsschwächung.

Weiterlesen